Noch mehr tun für diese Kampagne

Sie möchten sich dafür einsetzen, dass 500 Euro Eckregelsatz und ein gesetzlicher, lohnsteuerfreier Mindestlohn in Höhe von 10 Euro Realität werden könnten?

Sie sind eine Einzelperson, aktiv in einer Initiative vor Ort oder Mitglied in einer großen Organisation – oder auch mehreres auf einmal?

Sie wollen einen Beitrag dazu leisten, dass nicht immer mehr Menschen, egal, ob mit oder ohne Erwerbsarbeit, immer weiter unter ein annehmbares Existenzminimum gedrückt werden?

Auf dieser Seite finden Sie vielfältige Möglichkeiten, wie Sie in Ihrem Bekanntenkreis, gemeinsam mit Ihrer kleinen oder großen Initiative vor Ort oder auch in Ihrer Organisation die Kraft und den Druck unserer gemeinsamen Kampagne verstärken können.
Sämtliche gesellschaftlichen Kräfte, ob Einzelpersonen oder Organisationen, die diesen Forderungen zum Durchbruch verhelfen wollen, können dies dadurch zum Ausdruck bringen, dass sie gemeinsam die Bündnisplattform für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn) (kurz: „Bündnisplattform 500/10“) unterstützen, indem sie den Aufruf unterzeichnen.
(Alle im folgenden Text aufgeführten Materialien finden Sie ganz unten noch einmal auf einen Blick!)

 

Druck für die Forderungen „500 statt 364 Euro Eckregelsatz“ und „10 Euro/Stunde lohnsteuerfreier gesetzlicher Mindestlohn“!
Online-Unterschrift, Flugblätter, Unterschriftenlisten, Broschüren, Aufkleber, Transparente, Diskussion in den Organisationen!

Lesen Sie bitte weiter für praktische Anregungen im Einzelnen!

 

Vorschläge für Einzelpersonen:

  1. Haben Sie schon für die Forderungen unserer Kampagne unterschrieben? Dies können Sie tun, indem Sie die Bündnisplattform 500/10 unterzeichnen, in welcher genau diese Forderungen formuliert sind.
  2. Außerdem leisten Sie wichtige Unterstützung für diese Kampagne, indem Sie Flugblätter für 10 Euro Mindestlohn und Unterschriftenlisten bestellen (alles kostenlos und portofrei), um damit unter FreundInnen, Bekannten, ArbeitskollegInnen, Verwandten oder auch an öffentlichen Orten, wie Straßen/Plätzen oder auch einer Beratungsstelle/Ihrem Treffpunkt, Werbung für unsere Forderungen zu machen und weitere Unterstützung zu sammeln (bitte Anzahl von Flugblättern und Unterschriftenlisten und eine Lieferadresse bei Bestellung angeben – Email an info@klartext-info.de).
    Sie können auch die Broschüre ‚“Fördern“ durch Mangelernährung‘ bestellen, um sie zu verbreiten. Eine Broschüre kostet einen Euro + Porto und kann ebenfalls über info@klartext-info.de bestellt werden (ab 10 Broschüren portofrei).
    Ebenso gibt es Aufkleber (selbstklebend, kostenlos, portofrei).
    Bitte geben Sie bei allen Bestellungen die jeweilige Anzahl an und bitte vergessen Sie nicht, eine Lieferadresse anzugeben!
  3. Gibt es vielleicht in Ihrem Arbeits- oder auch Freizeitumfeld Organisationen, Vereine oder auch Firmen, bei welchen Sie nachfragen können, ob sie sich namentlich der Bündnisplattform 500/10 anschließen möchten? Möglichst breite gesellschaftliche Unterstützung stärkt die Durchsetzungskraft unserer gemeinsamen Forderung. Organisationen usw., welche die Bündnisplattform namentlich unterstützen, geben Ihr Einverständnis dafür, als Unterzeichner des Aufrufes, online und, wenn es sich um eine größere Organisation handelt, unter der gedruckten Version zu erscheinen und so den Druck für die Durchsetzung der Forderungen mit ihrer Kraft zu verstärken.
    Auch diesen Aufruf können Sie als gedrucktes Flugblatt bestellen, um es zu verbreiten!
  4. Versenden Sie auch Emails, damit viele Menschen von dieser Kampagne erfahren und die Bündnisplattform 500/10 unterzeichnen!

 

 

Vorschläge für kleine und große Initiativen und Vereine vor Ort, auch lokale Gliederungen größerer Organisationen und ebenfalls für Betreiber von Websites!

  1. Sie können in Ihrem Vorstand/Sprecherkreis eine Entscheidung herbei führen, ob sich Ihre Organisation/Initiative/Verein/lokale Gliederung namentlich der Bündnisplattform anschließen möchte. D.h., ob die Gremienmitglieder den Inhalt des Aufrufs für zutreffend halten und wollen, dass die Organisation bzw. Teilorganisation online und auch unter dem gedruckten Aufruf als Unterstützer erscheinen soll.
  2. Alle Organisationen, die eine Website betreiben, können einen Link zur Homepage dieser Kampagne auf ihrer Website platzieren, ebenso die Aufforderung, die Bündnisplattform zu unterschreiben mit dem entsprechenden Link.
  3. Seit Februar 2011 gibt es außerdem für Betreiber von Websites die Möglichkeit, sich der Blogger-Kampagne „100 Blogs für 10 Euro Mindestlohn“ anzuschließen.
  4. Als ausführliche Grundlage der Kampagne dient die Broschüre ‚“Fördern“ durch Mangelernährung‘. Sie hat 44 Seiten und kostet einen Euro, damit der Preis kein Hindernis für die Verbreitung ist.
    Ein Link zu dieser Broschüre und eine Aufforderung, sie zu bestellen, sollte auf den Websites, die die Kampagne unterstützen, nicht fehlen.

 

 


Vorschlag für Leute, die in großen Verbänden Mitglied oder sogar an Gremien, auch vor Ort, beteiligt sind

Wichtig für die Durchsetzung der Forderung der Kampagne für 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn und 500 Euro Eckregelsatz ist, dass große Verbände sich der Bündnisplattform 500/10 anschließen. Damit dies geschieht, kann fast jeder seinen Beitrag leisten.
Sind Sie Mitglied in einem großen Verband wie einer Gewerkschaft, einem Sozial- oder Wohlfahrtsverband, einer Partei oder einer anderen großen Organisation?

Sind Sie vielleicht sogar Mitglied eines Teilgremiums wie dem Vorstand eines Orts- oder Kreisverbandes oder auch eines Teilbereiches wie z.B. einem Fachbereich ihrer Organisation, bundesweit oder auch lokal?
Ganz gleich, ob als einfaches Mitglied eines Verbandes oder auch als Mitglied eines Gremiums, haben Sie die Möglichkeit, den Vorschlag zur Unterzeichnung der Bündnisplattform 500/10 dem jeweils entscheidenden Gremium zu unterbreiten.
Es geht um die Unterzeichnung des folgenden Aufrufes, der sich mit einer klaren Argumentation für 500 (statt 364) Euro Eckregelsatz und für 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn ausspricht:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/plattform_2013-01-15.pdf

Jede Organisation und jeder Organisationsteil, der die Bündnisplattform unterzeichnet, gibt sein Einverständnis dafür, als Unterzeichner des Aufrufes online und wenn es sich um eine größere Organisation handelt, auch unter der gedruckten Version zu erscheinen und so den Druck für die Durchsetzung der Forderungen mit seiner Kraft zu verstärken.

Erläuterung:
Es kann sein, dass sich aus irgendwelchen Gründen nicht auf Anhieb der Bundesvorstand Ihrer Organisation der Plattform anschließen möchte. Aber es ist in den meisten Organisationen wie z.B. Gewerkschaften und Sozialverbänden möglich, dass auch lokale Gliederungen und Teilbereiche eigenständig per Gremienbeschluss entscheiden können, was sie unterzeichnen wollen. Diese einzelnen Entscheidungen wiederum können ein Beitrag zum demokratischen Meinungsfindungsprozess der Gesamtorganisation sein.
Sämtliche bisherigen Unterzeichnungen durch Organisationen sind in einer Liste auf der Homepage der Bündnisplattform 500/10 zu sehen.


Sämtliche Kampagnen-Materialien auf einen Blick

Online den Aufruf für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn) unterzeichnen:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/option,com_ccnewsletter/view,ccnewsletter/Itemid,62.html

Aktuelles Flugblatt für 10 Euro gesetzlichen Mindestlohn, lohnsteuerfrei:
http://www.mindestlohn-10-euro.de/wp-content/uploads/2011/03/Mindestlohnkampagne_2011_Mai.pdf

Gedruckte Unterschriftenliste zum Sammeln von Unterzeichnungen für die Forderungen nach 500 Euro statt 364 Euro Eckregelsatz und 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn auf dem Papier:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/unterschr.pdf

Aufruf der Bündnisplattform für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn), der durch Organisationen unterzeichnet werden kann:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/plattform_2014-08-22.pdf

Transparente mit der Forderung nach 10 Euro lohnsteuerfreiem gesetzlichem Mindestlohn und 500 Euro Eckregelsatz:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/ZehnEuro_Transparent.JPG

Aufkleber für 10 Euro lohnsteuerfreien gesetzlichen Mindestlohn:
http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/ZehnEuro_Aufkleber.JPG

Alle diese Materialien können Sie kostenlos und portofrei
per Email an info@klartext-info.de oder auch
postalisch an Rainer Roth, Berger Straße 195, 60385 Frankfurt/Main bestellen.

Vergessen Sie bitte nicht, anzugeben:
– eine Lieferadresse,
– Angaben, wieviel Stück Sie von welchem Material wünschen!

 

Broschüre „‚Fördern‘ durch Mangelernährung“ (44 Seiten, 1 Euro):
http://www.klartext-info.de/broschueren/foerdern-durch-mangelernaehrung-a5.pdf

Diese Broschüre ist die Grundlage der Kampagne für 10 Euro lohnsteuerfreien Mindestlohn und 500 Euro Eckregelsatz. Sie kann per Email gegen Rechnung für 1 Euro pro Stück + Porto bestellt werden (bei Bestellung von 10 Stück oder auch bei Bestellung gemeinsam mit anderen Materialien portofrei):
Per Email an info@klartext-info.de oder postalisch an Rainer Roth (siehe oben)

 

Letzte Anmerkung: Jede und jeder soll den Aufruf nur einmal unterzeichnen, entweder online oder auf dem Papier!
Aber um die eigene Wirkung zu multiplizieren, kann man weiteren Menschen oder auch Organisationen vorschlagen, ebenfalls zu unterzeichnen.